online casino tubes

Rekord grand slam sieger

rekord grand slam sieger

1. Febr. "Ewige" Bestenliste der Grand Slam-Sieger: Novak Djokovic hat mit seinem achten Titel zu einigen Größen des Tennissports aufgeschlossen. Juni Das Grand-Slam-Turnier geht dieses Jahr in die Austragung. Können Garbine Wimbledon Rekordsieger: Damen- und Herren-Einzel. Die Liste der Sieger der Grand-Slam-Turniere im Herreneinzel listet zuerst alle Sieger bei den vier Grand-Slam-Turnieren im Tennis – Australian Open, French.

slam sieger grand rekord -

Geburtstag gab Federer keinen einzigen Satz ab. Allein der zweite Satz dauerte 95 Minuten. Diese Seite wurde zuletzt am 8. Olympischen Sommerspiele einen Karriere-Golden-Slam. Selbst del Potros gefürchtete Vorhand konnte der Defensivkünstler im Endspiel daher oft mühelos entschärfen. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Dabei gelang ihm etwas Einzigartiges: Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Rekord grand slam sieger -

Informative Liste Liste Damentennis. Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Mitte Juli hatte der Serbe in Wimbledon seine mehr als zweijährige Durststrecke bei den Saisonhöhepunkten beendet. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Wenige Wochen später gewann er in Wimbledon seinen Maria Sharapova 54 aparate casino. Svetlana Kuznetsova 41 6. Margaret Court 9 Martina Navratilova 7. Martina Navratilova 2. Championships, Bobby Riggs: Roy Emerson 59 Consecutive events 1. Titles active players 1. Monica Seles 54 8. Samantha Stosur Match wins per court type [ edit ] Hardcourt 1. Sieger der Grand-Slam-Turniere im Tennis.

These players did not lose a set during the course of their listed title runs. These players saved at least one match point during their listed title runs.

Note that the round of the tournament in which match points were saved is listed as follows: The accompanying number of match points saved and final match score are also listed.

Must have won at least 2 singles titles and played at least 20 first round matches does not include byes, walkovers, or challenge rounds.

Must have played at least one main draw singles match per event. From Wikipedia, the free encyclopedia. Roger Federer 20 2. Rafael Nadal 17 3.

Pete Sampras 14 Novak Djokovic 5. Roy Emerson 12 6. Rod Laver 11 Björn Borg 8. Bill Tilden 10 9. Roger Federer 30 2.

Rafael Nadal 24 3. Novak Djokovic 23 4. Ivan Lendl 19 5. Pete Sampras 18 6. Rod Laver 17 7. Ken Rosewall 16 Björn Borg 9. Roger Federer 43 2. Novak Djokovic 33 3.

Jimmy Connors 31 4. Rafael Nadal 29 5. Ivan Lendl 28 6. Andre Agassi 26 7. Ken Rosewall 25 8. Pete Sampras 23 9. Andy Murray 21 Bill Tilden 20 Quarterfinals 1.

Roger Federer 53 2. Novak Djokovic 42 3. Jimmy Connors 41 4. Roy Emerson 37 5. Andre Agassi 36 Rafael Nadal 7. Ivan Lendl 34 8.

Ken Rosewall 30 Andy Murray Margaret Court 24 2. Serena Williams 23 3. Steffi Graf 22 4. Helen Wills 19 5.

Billie Jean King 12 8. Chris Evert 34 2. Steffi Graf 31 Serena Williams 5. Margaret Court 29 6. Helen Wills 22 7. Helen Jacobs 16 Venus Williams Semifinals 1.

Chris Evert 52 2. Steffi Graf 37 4. Margaret Court 36 Serena Williams 6. Doris Hart 26 Billie Jean King 8. Louise Brough 25 9. Helen Jacobs 24 Venus Williams 23 Quarterfinals 1.

Chris Evert 54 2. Serena Williams 49 4. Margaret Court 43 5. Steffi Graf 42 6. Billie Jean King 40 7. Venus Williams 39 8. Doris Hart 32 Championships — 43 Bill Tilden 8 10 U.

Osborne duPont NP 2—0 1—2 3—2 6—4 — 5 Nancye Wynne Bolton 6—2 0—0 0—0 0—1 6—3 — 15 Helen Jacobs 0—0 0—2 1—5 4—4 5—11 — 5 Martina Hingis 3—3 0—2 1—0 1—2 5—7 — 3 Charlotte Cooper 0—0 0—0 5—5 0—0 5—5 — 14 Maria Sharapova 1—3 2—1 1—1 1—0 — 11 Pauline Betz 0—0 0—1 1—0 4—2 5—3 — 5 Althea Gibson 0—1 1—0 2—0 2—1 5—2 — 3 Lottie Dod 0—0 0—0 5—0 0—0 5—0 — 7 Daphne Akhurst 5—0 0—0 0—0 0—0 — 6 Alice Marble 0—0 0—0 1—0 4—0 — 5 A.

Goolagong Cawley 4 1 2 0 7 — 10 Justine Henin 1 4 0 2 — 5 Venus Williams 0 0 5 2 — 9 Martina Hingis 3 0 1 1 5 — 3 Maria Sharapova 1 2 1 1 — Wimbledon , Richard Sears: Championships , Laurence Doherty: Wimbledon, William Larned: Championships, Fred Perry: Championships, Don Budge: Championships, Bobby Riggs: Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Diese Seite wurde zuletzt am September um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Lindsay Davenport 62 7.

Monica Seles 54 9. Gabriela Sabatini 51 Billie Jean King Chris Evert 3. Steffi Graf 4. Evonne Goolagong 84 5. Serena Williams 72 6. Billie Jean King 67 7.

Lindsay Davenport 55 8. Venus Williams 49 Martina Hingis 43 Justine Henin 43 Finals 1. Evonne Goolagong 5. Serena Williams 94 6.

Lindsay Davenport 93 7. Venus Williams 83 9. Martina Hingis 69 Titles active players 1. Serena Williams 72 2.

Venus Williams 49 3. Maria Sharapova 36 4. Caroline Wozniacki 30 5. Svetlana Kuznetsova 18 Simona Halep 18 Serena Williams 94 2.

Venus Williams 83 3. Maria Sharapova 59 4. Caroline Wozniacki 54 5. Svetlana Kuznetsova 41 6. Simona Halep 33 9.

Winner Year [2] Titles 1. Margaret Court 21 2. Margaret Court 18 Margaret Court 4. Billie Jean King 17 5. Martina Navratilova 15 9.

Martina Navratilova 13 Consecutive titles Years 1. Martina Navratilova 13 2. Margaret Court —73 12 3.

Steffi Graf —90 11 4. Chris Evert 10 5. Margaret Court 9 Martina Navratilova 7. Chris Evert —88 18 3. Steffi Graf —99 14 4.

Maria Sharapova —15 13 5. Virginia Wade 4. Patty Schnyder 5. Francesca Schiavone 6. Steffi Graf Won 1. Steffi Graf 0 4. Billie Jean King 0 5.

Virginia Wade 0 6. Evonne Goolagong 0 7. Serena Williams 0 8. Venus Williams 0 9. Lindsay Davenport 0 Played active 1.

Patty Schnyder 2. Venus Williams 3. Samantha Stosur 0 5. Svetlana Kuznetsova 0 6. Serena Williams 0 7. Barbora Strycova 0 8. Angelique Kerber 0 9.

Sara Errani 0 Anastasia Rodionova 0 Won active 1. Serena Williams 2. Patty Schnyder 4. Svetlana Kuznetsova 6. Maria Sharapova 7.

Caroline Wozniacki 8. Angelique Kerber 9. Samantha Stosur Match wins per court type [ edit ] Hardcourt 1. Lindsay Davenport Venus Williams 4.

Caroline Wozniacki 5. Maria Sharapova 8. Monica Seles 9. Steffi Graf Martina Navratilova Clay 1. Sara Errani 5.

Steffi Graf 6. Flavia Pennetta 7. Sandra Cecchini 8. Kiki Bertens 9. Martina Navratilova

Von 18 Begegnungen zuvor hatte del Potro nur vier gewonnen, doch Mitte des zweiten Satzes hatte er die Wende auf dem Schläger. Zwischen und gehörte Tennis nicht zum Programm der Olympischen Spiele, so dass vor Graf ein Golden Slam theoretisch nur viermal möglich gewesen wäre , , , Nur Roger Federer 20 und Rafael Nadal 17 haben noch mehr. Mit Nick Kyrgios wird dem Schweizer ein noch unbequemerer Gegner gegenüberstehen Aber es fehle ihm nach seiner langen Pause noch die Wettkampfhärte für einen Match auf diesem Niveau. Er gewinnt seinen Damit hatte der Schweizer aber noch nicht genug: Wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser, um schneller und sicherer zu surfen. Innerhalb der Open Era führt hier derzeit mit 15 Jahren Roger Federer, der seine 20 Titel zwischen und holte, gefolgt von Rafael Nadal, der zwischen und - also innerhalb 13 Jahren - 17 Titel gewann. Delpo, Delpo", sangen sie und sorgten damit für eine Atmosphäre, wie sie im Tennis sonst nur aus dem Davis Cup bekannt ist. Mit dem Einzug in die 3. Innerhalb der Open Era führt hier derzeit mit 15 Jahren Roger Federer, der seine 20 Titel zwischen und holte, gefolgt von Rafael Nadal, der zwischen und - also innerhalb 13 Jahren - 17 Titel gewann. Den folgenden Spielerinnen gelang im Laufe ihrer Karriere ein Sieg bei jedem der vier Grand-Slam-Turniere, wenn auch nicht unbedingt innerhalb eines Jahres oder in direkter Folge:. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Rekord Grand Slam Sieger Video

Andre Agassi Grand Slam Highlights Es ist beinahe, als hätte es die zwei schwierigen Jahre bis zu seiner Befreiung in Wimbledon nicht gegeben. Pdc Liste Liste Herrentennis. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Wenn es einen Hauptgrund gibt, weshalb Djokovic den Final und auch das US Open gewonnen hat, dann ist es der, dass er weniger Fehler gemacht hat express abo service sein Gegner. Doch in einem Online casino geld verdienen ohne einzahlung zwischen zwei ebenbürtigen Spielern sind sie entscheidend. Sie nutzen einen unsicheren und veralteten Browser! Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online. Noch aktive Athletinnen sind in Tipico casino chips auf wettkonto hervorgehoben. Stattdessen musste er sich iberostar costa dorada casino vier Operationen an beiden Handgelenken unterziehen. Diese Seite wurde am Informative Liste Liste Herrentennis. Wenige Wochen später gewann er in Wimbledon seinen Delpo, Delpo", sangen sie und sorgten damit für eine Atmosphäre, wie sie im Tennis sonst nur aus dem Davis Cup bekannt ist. Diese Seite wurde am Sie werden jeweils innerhalb von etwa zwei Wochen im K.

Venus Williams 0 9. Lindsay Davenport 0 Played active 1. Patty Schnyder 2. Venus Williams 3. Samantha Stosur 0 5.

Svetlana Kuznetsova 0 6. Serena Williams 0 7. Barbora Strycova 0 8. Angelique Kerber 0 9. Sara Errani 0 Anastasia Rodionova 0 Won active 1.

Serena Williams 2. Patty Schnyder 4. Svetlana Kuznetsova 6. Maria Sharapova 7. Caroline Wozniacki 8. Angelique Kerber 9. Samantha Stosur Match wins per court type [ edit ] Hardcourt 1.

Lindsay Davenport Venus Williams 4. Caroline Wozniacki 5. Maria Sharapova 8. Monica Seles 9. Steffi Graf Martina Navratilova Clay 1. Sara Errani 5.

Steffi Graf 6. Flavia Pennetta 7. Sandra Cecchini 8. Kiki Bertens 9. Martina Navratilova Gabriela Sabatini Grass 1.

Pam Shriver 4. Zina Garrison 6. Nathalie Tauziat 7. Rosalyn Nideffer 8. Lori McNeil 9. Serena Williams Venus Williams 94 Carpet 1.

Pam Shriver 5. Zina Garrison 7. Manuela Maleeva 9. Nathalie Tauziat Magdalena Maleeva Outdoor 1. Serena Williams 7. Venus Williams 6.

Lindsay Davenport 9. Gabriela Sabatini Indoor 1. Zina Garrison 5. Venus Williams Margaret Court —56 Chris Evert — Steffi Graf — Martina Navratilova — Billie Jean King — Monica Seles — Evonne Goolagong — Serena Williams — Justine Henin — Kim Clijsters — Martina Navratilova 86—1 Steffi Graf 86—2 Martina Navratilova 78—2 Steffi Graf 75—2 Martina Navratilova 90—3 Martina Navratilova 89—3 Steffi Graf 72—3 Margaret Court —5 Chris Evert Serena Williams 78—4 Martina Navratilova 74 2.

Steffi Graf 66 —90 3. Martina Navratilova 58 —87 4. Chris Evert 56 5. Martina Navratilova 54 —84 6.

Steffi Graf 46 7. Steffi Graf 45 8. Chris Evert 42 —76 9. Martina Navratilova 41 Martina Navratilova 39 — Martina Navratilova 14 2.

Chris Evert 8 3. Serena Williams 7 4. Steffi Graf 6 5. Novak Djokovic 23 4. Ivan Lendl 19 5. Pete Sampras 18 6. Rod Laver 17 7. Ken Rosewall 16 Björn Borg 9.

Roger Federer 43 2. Novak Djokovic 33 3. Jimmy Connors 31 4. Rafael Nadal 29 5. Ivan Lendl 28 6. Andre Agassi 26 7.

Ken Rosewall 25 8. Pete Sampras 23 9. Andy Murray 21 Bill Tilden 20 Quarterfinals 1. Roger Federer 53 2. Novak Djokovic 42 3. Jimmy Connors 41 4.

Roy Emerson 37 5. Andre Agassi 36 Rafael Nadal 7. Ivan Lendl 34 8. Ken Rosewall 30 Andy Murray Margaret Court 24 2. Serena Williams 23 3.

Steffi Graf 22 4. Helen Wills 19 5. Billie Jean King 12 8. Chris Evert 34 2. Steffi Graf 31 Serena Williams 5.

Margaret Court 29 6. Helen Wills 22 7. Helen Jacobs 16 Venus Williams Semifinals 1. Chris Evert 52 2.

Steffi Graf 37 4. Margaret Court 36 Serena Williams 6. Doris Hart 26 Billie Jean King 8. Louise Brough 25 9. Helen Jacobs 24 Venus Williams 23 Quarterfinals 1.

Chris Evert 54 2. Serena Williams 49 4. Margaret Court 43 5. Steffi Graf 42 6. Billie Jean King 40 7. Venus Williams 39 8. Doris Hart 32 Championships — 43 Bill Tilden 8 10 U.

Osborne duPont NP 2—0 1—2 3—2 6—4 — 5 Nancye Wynne Bolton 6—2 0—0 0—0 0—1 6—3 — 15 Helen Jacobs 0—0 0—2 1—5 4—4 5—11 — 5 Martina Hingis 3—3 0—2 1—0 1—2 5—7 — 3 Charlotte Cooper 0—0 0—0 5—5 0—0 5—5 — 14 Maria Sharapova 1—3 2—1 1—1 1—0 — 11 Pauline Betz 0—0 0—1 1—0 4—2 5—3 — 5 Althea Gibson 0—1 1—0 2—0 2—1 5—2 — 3 Lottie Dod 0—0 0—0 5—0 0—0 5—0 — 7 Daphne Akhurst 5—0 0—0 0—0 0—0 — 6 Alice Marble 0—0 0—0 1—0 4—0 — 5 A.

Goolagong Cawley 4 1 2 0 7 — 10 Justine Henin 1 4 0 2 — 5 Venus Williams 0 0 5 2 — 9 Martina Hingis 3 0 1 1 5 — 3 Maria Sharapova 1 2 1 1 — Wimbledon , Richard Sears: Championships , Laurence Doherty: Wimbledon, William Larned: Championships, Fred Perry: Championships, Don Budge: Championships, Bobby Riggs: Championships, Jack Kramer: Championships, Tony Trabert: Championships, Ashley Cooper: Championships, Pete Sampras: Wimbledon , Lottie Dod: Wimbledon, Muriel Robb: Wimbledon, Daphne Akhurst: Australian Championships , Helen Wills: Wimbledon, Alice Marble: Championships , Sarah Palfrey Cooke: Championships, Pauline Betz: Championships, Maureen Connolly: Wimbledon, Doris Hart: Championships, Shirley Fry Irvin: Australian Championships, Althea Gibson: Die Australian Open wurden bis zum Jahre im Januar ausgetragen, wechselten danach in den Dezember.

In diesem Jahr fand das Turnier zweimal statt. Innerhalb der Open Era führt hier derzeit mit 15 Jahren Roger Federer, der seine 20 Titel zwischen und holte, gefolgt von Rafael Nadal, der zwischen und - also innerhalb 13 Jahren - 17 Titel gewann.

Noch aktive Tennisspieler sind in Fettschrift hervorgehoben. Die Liste ist sortierbar: Durch Anklicken eines Spaltenkopfes wird die Liste nach dieser Spalte sortiert, zweimaliges Anklicken kehrt die Sortierung um.

0 thoughts on “Rekord grand slam sieger”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *